SWT-Methode oder Rasur: Welche Variante ist besser?

Man unterscheidet zwei Bereiche der dauerhaften Haarentfernung: Depilation und Epilation. Gehören zur Letzteren das bekannte Waxing, die Epilation mit Pinzettengeräten oder verschiedene Licht- und Laser-Behandlungen, wird die Depilation auch temporäre Enthaarung genannt. Hier ist die Rasur noch immer federführend.

Geht rasieren schnell?

Ein klares Nein: Bis zu drei Mal wöchentlich müssen Sie sich für ein optimales Ergebnis rasieren, um eine glatte Haut vorzuweisen. Denn die Haare wachsen jedes Mal wieder nach. Eine echte Sisyphusarbeit. Mit IPL hingegen werden die Haarwurzeln dauerhaft zerstört – und das ganz sanft. Unsere professionelle Methode sorgt schon nach kurzer Zeit für das gewünschte Ergebnis. Sie haben und behalten eine haarfreie, glatte Haut.

Ist rasieren sanft zur Haut?

Ebenfalls nein: Eine wiederholte Rasur reizt die Haut. Es entstehen kleine Verletzungen, die bis zum nächsten Mal meist nicht verheilen. Rötungen, Pickel und Irritationen sind an der Tagesordnung. Hairless Skin dagegen setzt auf die behutsame Variante der IPL-Methode. Hier wird die Haut mit UV-freiem Licht bestrahlt und die Haare können in Folge nicht mehr wachsen, da die Haarwurzeln zerstört werden. Das tut nicht weh und schont die Epidermis.

Ist eine stete Rasur günstig?

Da Sie immer wieder neue Rasierer, Klingen, Schäume und Pflegeprodukte kaufen müssen – und dass ihr Leben lang – ist Rasieren um ein Vielfaches teurer als eine dauerhafte Haarentfernung durch IPL. Die Ausgaben durch unsere Variante rechnen sich schnell. Vor allem, da Sie nur einmal alle drei Monate behandelt werden. Reines Licht zerstört bei dem Vorgang die Haarfollikel und kein neues Haar kann mehr produziert werden.

SWT-Methode besser als Waxing oder Sugaring?

Der negativste Faktor bei Waxing und Sugaring ist wohl die Verursachung starker Schmerzen. Die Haare werden samt Wurzel aus der Haut gerissen. Die Haut reagiert gerötet, Schwellungen können auftreten und Sie müssen die betreffenden Stellen sorgsam kühlen und pflegen. Empfindliche Körperregionen, wie das Gesicht oder der Intimbereich, haben am meisten unter diesen Versionen der Haarentfernung zu leiden. Und ist das Ergebnis zwar von längerer Dauer als eine Rasur, so müssen Sie doch nach kurzer Zeit wiederholt werden. Ein weiterer Minuspunkt: Die Haare benötigen ein Minimum an Länge, bevor sie ausgerissen werden können.

Die Vorteile von Hairless Skin gegenüber Waxing oder Sugaring:

  • IPL ist behutsam und sanft, Sie spüren nahezu keine Schmerzen.
  • Dank IPL werden die Haarwurzeln zerstört, Sie bekommen ein dauerhaftes Ergebnis.
  • IPL ist auch für sensible Stellen geeignet und führt nicht zu Irritationen der Haut.
  • Die Haare benötigen keine Mindestlänge.

Warum ist die SWT-Methode besser als Enthaarungscreme?

Einfach eine Creme oder einen Schaum auf die Haut auftragen und die Haare verschwinden? Kling gut – aber ist es das auch?

Hier kommen die Nachteile von Chemie gegenüber IPL:

  • Die in den Produkten enthaltene Thioglykolsäure reizt die Epidermis stark.
  • Die in den Produkten enthaltene Thioglykolsäure reizt die Epidermis stark.
  • Die Haut reagiert oft heftig auf die enthaltene Chemie: Juckreiz, Rötung oder Ausschläge sind die Folge

Unser Tipp: Lassen Sie die Finger von aggressiver Chemie und setzen Sie auf die sanfte Technik mittels reinem Licht. Mit IPL entfernte Haare wachsen nicht mehr nach und Ihre Haut wird seidig zart und streichelweich – für immer. Bei einer Probebehandlung können Sie unser Hairless Skin Institut in Luxemburg testen.

Die SWT-Methode im Vergleich zur Epilation

Hier werden die Haare nicht von der Haut abgetrennt, sondern auch die Haarwurzeln entfernt. Wachs, Laser oder elektrische Ströme zählen zu den Epilations-Varianten. Für den Gebrauch zu Hause sind meist Geräte mit einem Pinzettensystem beliebt, das die Haare ausreißt.

Autsch! Wir erklären Ihnen die Nachteile von Epilation gegenüber der SWT-Methode:

  • Das Herausreißen der Härchen tut sehr weh, in Folge kann es zu Rötungen und Schwellungen kommen. IPL hingegen ist sanft und behutsam.
  • Auch beim Epilieren wachsen die Haare nach, die Prozedur muss also regelmäßig wiederholt werden. Setzen Sie auf die SWT-Methode, verschwindet die Behaarung für immer.
  • Eine Minimumlänge der Härchen von etwa zwei bis fünf Millimeter muss gegeben sein, da die Pinzetten sonst nicht greifen. IPL benötigt diese Voraussetzung nicht.
  • Schwellungen und Rötungen müssen mit schonender Pflege behandelt werden. IPL ist dagegen so sanft, dass Sie keine Beauty-Produkte brauchen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Probetermin und Ihr Beratungsgespräch im Hairless Skin Institut in Luxemburg.

Laser-Methode oder IPL – wo liegen die Unterschiede?

Beide Varianten sind dauerhaft und wirksam. Doch es gibt einen gewichtigen Unterschied, der IPL zur effektiveren Version der dauerhaften Haarentfernung macht:

Egal, welche Haut- oder Haarfarbe Sie haben – SWT wirkt immer. Dagegen ist die Wirksamkeit von Laser oft auf dunkle Haare und helle Hauttypen beschränkt. Helle Härchen können mit einem Laser nicht entfernt werden. Fast alle Haut- und Haartypen können bei Hairless Skin behandelt werden – und das effektiv, dauerhaft und sanft. Hier nochmal ein Überblick:

  • SWT ist behutsam: Verbrannte Haut oder Pigmentierungsverschiebungen kommen nicht vor.
  • Ob dunkel oder hell – alle Haar- und Hauttypen können bei uns therapiert werden.
  • Mit dem Filter der Wellenlängen kommen keine gefährlichen Strahlungen auf die Haut – das macht die SWT-Methode so sicher.
  • Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter durch den Hersteller Ellipse gehören zum Standard von Hairless Skin.
  • Alle Spezialisten bei uns sind zertifiziert.

Die SWT-Methode by Ellipse ist Ihr Favorit zur dauerhaften Haarentfernung? Dann erfahren Sie hier noch mehr dazu.

Termine und Beratung

+352 / 26897333

Erfahrungen & Bewertungen zu Institut Sol sarl anzeigen